Willkommen

Wir begrüßen alle Interessierten auf der neuen Webseite des Pop Verlags Ludwigsburg. Diese Seite ist noch im Aufbau. (Noch nicht eingepflegte Inhalte finden Sie in der nicht mehr aktuellen Version der Verlagswebseite.)

News

Interview

In der Presse

Andruck

Marco Sagurna: „Warmia“ ISBN: 978-3-86356-228-1, 382 Seiten, €[D]23,50

Horst Samson: Heimat als Versuchung – Das nackte Leben. Reihe Lesezeichen Band 4. ISBN: 978-3-86356-196-3, 486 Seiten, 24,50€

SPIEGEL ONLINE, Dienstag, 09.10.2018 -  Mit Herausgeberin Irma Schiolaschwili

„Manchmal verlieben sich Menschen in Landschaften. Bei Marco Sagurna muss das so gewesen sein; der frühere Journalist (in Hannover) und Pressesprecher (in Oldenburg) hat jetzt seinen ersten Roman vorgelegt. ‚Warmia’, so der Titel, ist eine Liebeserklärung an Masuren und das Ermland. Dorthin führt die Geschichte, die fast eine Liebesgeschichte ist.“

(Hannoversche Allgemeine Zeitung, 31.8.2018, „Aus dem Ermland geschüttelt – Marco Sagurnas erster Roman“ von Ronald Meyer-Arlt)

 

Mehr zum Buch -->

Josef Balazs. «Die Kälte der Existenz in der Vertikalen». Das „Nürnberger Interview“
ELF Fragen an den Dichter Horst Samson. In einem Flügel des ehemaligen Kreuzganges des Katharinen Klosters befindet sich das Zeitungs-Café. Hier kann man in den unterschiedlichsten Journalen blättern, aber auch gute Gespräche mit Freunden führen. So trafen sich vor der eigentlichen Lesung der Dichter Horst Samson und Josef Balazs, der seine ELF Fragen dem Autor vorlegte. Es entspannte sich ein Dialog über das Schreiben, über Poesie, über Gott und die Welt. Zum Interview -->

Ich bin viele. Frauenstimmen aus Georgien. Kaukasische Bibliothek. Bd. 24.  ISBN 978-3-86356-230-4; € [D]16,50. "Wir sind als Mädchen geboren. Das wollten wir nicht, aber wir waren auch nicht dagegen, weil wir keine Ahnung hatten." Lieben georgische Gedichte das "Ich"? Und wird solche "Ich-Lyrik" autobiografisch gelesen - oder auch als Spiel mit Rollen, Alter Egos, Zuschreibungen? Auf unter 100 Seiten rufen zwölf Lyrikerinnen zwischen Anfang 30 und Anfang 60 115 Mal "ich", 30 Mal "Liebe", 16 Mal "Herz", 32 Mal "Mädchen", 35 Mal "Mutter", achtmal "Brust".

Mehr -->

Daniel Bǎnulescus Roman „Ich küsse Dir den Hintern, geliebter Führer“ erzählt von drei Milieus in der ausklingenden Ceauşescu-Ära in Bukarest. Das ist eine Gruppe von Einbrechern und Dieben, die so geschickt vorgehen, dass sie einem selbst das Blut aus dem Leib oder den Putz von den Wänden stehlen können.

 

Mehr -->

 

Facebook_m Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie täglich alles Wissenswerte rund um unsere Autoren und Bücher. Zur Facebookseite >